Wechsel des Stromanbieters: Kann ein monatlicher Abschlagsbetrag „irreführend“ sein?

Stromanbieter dürfen bei der Kundenaquise keine irreführenden Angaben machen und damit den Verbraucher zu einer Entscheidung veranlassen, die er anderenfalls nicht getroffen hätte. Was „irreführend“ ist, entscheidet im Zweifel ein Gericht. So wie im vorliegenden Fall das OLG Oldenburg (Az. 6 U 184/17).

Quelle: https://www.datev.de/web/de/aktuelles/nachrichten-steuern-und-recht/recht/wechsel-des-stromanbieters-kann-ein-monatlicher-abschlagsbetrag-irrefuehrend-sein/?stat_Mparam=int_rss_datev-de_nachrichten-steuern-und-recht

DATEV Nachrichten Steuern und Recht

Über DATEV Nachrichten Steuern und Recht

DATEV bietet den RSS-Feeds als kostenlose Nachrichten-Quelle an. Quellenangabe www.datev.de
Dieser Beitrag wurde unter Steuern und Recht aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.